Allgemeines

Was ist der re:publica Campus?

Nachdem die re:publica Berlin am 7. Mai 2020 zum ersten Mal in ihrer Geschichte mit einer kostenfreien, für alle zugänglichen, eintägige Online-Konferenz im digitalen Exil stattfand, startet wir im September 2020 einen weiteren Prototypen und schafft damit ein Experimentierfeld für zukünftige Projekte: Gemeinsam mit unseren Partnern erwecken wir den re:publica Campus zum Leben und setzen vom 6. September bis zum 4. Oktober 2020 digitale, hybride und analoge Formate um. Täglich, in und aus Berlin. Weitere Informationen findet ihr hier.

Wo befindet sich der #rpCampus?

Der #rpCampus befindet sich in einer denkmalgeschützen Fabrikhalle in der Ziegrastraße 1 in Berlin-Neukölln. Informationen zur Anfahrt findest du hier.

Wann findet das re:publica Campus-Programm statt?

Der September 2020 steht im Zeichen des #rpCampus: Vier Themenwochen widmen sich vom 6. September bis zum 4. Oktober 2020 jeweils unter einem Schwerpunktthema den aktuellen Debatten unserer Zeit. (Werk)täglich, jeweils von 16:15-19:30 Uhr, wird auf der Online-Plattform campus.re-publica.com sowie auf YouTube ein kostenfreies digitales Programm mit live-gestreamten Kurzvorträgen, Panel-Diskussionen, Interviews und Tutorials präsentiert. In digitalen Diskussionsräumen, den Deep Dives, finden Q&As mit den beteiligten Sprecher*innen statt. Weitere Informationen zu unseren Themenwochen: "MuseumFutures – Martin-Roth-Symposium", "Wechsel:Wirkung", "Über:Leben" und "Netzfest".

Jede Themenwoche endet mit einem Werkstatt-Tag (immer freitags), an dem das digitale Programm um ein analoges Format ergänzt wird: im Rahmen einer Corona-konformen, hybriden Veranstaltung, für die sich interessierte Teilnehmer*innen anmelden können, werden Diskussionen zusammengeführt und Synergien zwischen den Teilnehmer*innen und den Akteur*innen des Programms hergestellt.
Vom 6. September bis zum 4. Oktober 2020 präsentieren wir euch auf dem re:publica Campus in Berlin-Neukölln zudem die interaktive Ausstellung "Netz Werke". Während des gesamten Zeitraums des re:publica Campus (6. September - 4. Oktober 2020) könnt ihr, sonntags bis donnerstags von 16-20 Uhr die Ausstellung in der Ziegrastraße 1 in Berlin-Neukölln besuchen.

Was passiert bei der Ausstellung Netz Werke, wann und wo findet sie statt?

In "Netz Werke – Eine Ausstellung zum Leben im Netz" erlebt ihr, wie das Netz unseren Alltag durchdringt – mal sichtbar, mal unsichtbar. Ihr könnt das Wechselspiel zwischen Realität und Digitalität ausloten, Netz-Welten erkunden, in das schöne, das engagierte und auch das unerwartete Leben im Netz abtauchen.
Während des gesamten Zeitraums des re:publica Campus (6. September - 4. Oktober 2020) könnt ihr, sonntags bis donnerstags von 16-20 Uhr die Ausstellung in der Ziegrastraße 1 in Berlin-Neukölln besuchen. Bitte vergesst nicht euren Mund-Nasen-Schutz! Weitere Informationen findet ihr hier.

Brauche ich für meinen Besuch der Ausstellung "Netz Werke" ein Ticket?

Nein, ihr braucht kein Ticket. Kommt einfach vorbei – aber vergesst euren Mund-Nasen-Schutz nicht!
Der Ein- und Auslass wird mittels einer App auf deinem Handy erfasst, so dass wir jederzeit sehen können wieviele Leute auf dem Gelände sind und wie viel Kapazitäten wir noch haben. Solltest du kein Handy haben, kannst du dich beim Infopoint am Eingang einchecken lassen.

Welche Themenwochen gibt es?

Folgende vier Themenwochen finden im Rahmen des re:publica Campus statt:

  • "MuseumFutures – Martin-Roth-Symposium" (7.-11. September 2020)
  • "Wechsel:Wirkung - Wissenschaft. Technik, Media" (14.-18. September 2020)
  • "Über:Leben - Umwelt, Wirtschaft, digitale Gesellschaft" (21.-25. September 2020)
  • "Netzfest" (28. September - 1. Oktober 2020)
Was ist die Werkstatt?

Jede unserer Themenwochen endet mit einem Werkstatt-Tag, an dem wir das digitale Programm um ein analoges Format ergänzen: im Rahmen von Corona-konformen, hybriden Veranstaltungen, für die ihr euch hier anmelden könnt, werden die Diskussionen der Woche zusammengeführt und Synergien zwischen den Teilnehmer*innen und den Akteur*innen des Programms hergestellt.

 

Wie kann ich als Teilnehmer*in dabei sein?

Livestreams & Deep Dives
Vom 7. September bis zum 4. Oktober 2020 jeweils montags bis donnerstags, von 16:15-19:30 Uhr werden die Inhalte unserer Themenwochen frei zugänglich als Livestream auf campus.re-publica.com sowie auf YouTube eingebunden. Einfach einschalten, dabei sein und online in unseren Deep Dives mitdiskutieren! Weitere Informationen gibt es hier.

Werkstatt
Die Teilnahme an unseren Werkstatt-Tage ist nur nach vorheriger Registrierung möglich. Weitere Informationen findet ihr hier.

Ausstellung
Während des gesamten Zeitraums des re:publica Campus (6. September - 4. Oktober 2020) könnt ihr, sonntags bis donnerstags von 16-20 Uhr (ohne vorherige Registrierung oder Ticket) die Ausstellung Netz Werke  in der Ziegrastraße 1 in Berlin-Neukölln besuchen.
Der Ein- und Auslass wird mittels einer App auf deinem Handy erfasst, so dass wir jederzeit sehen können wieviele Leute auf dem Gelände sind und wie viel Kapazitäten wir noch haben. Solltest du kein Handy haben, kannst du dich beim Infopoint am Eingang einchecken lassen. Weitere Informationen gibt es hier.

Ist die Teilnahme kostenpflichtig oder benötige ich ein Ticket?

Alle Formate des #rpCampus sind kostenfrei und ihr benötigt keine Tickets. Für die Teilnahme an unseren Werkstatt-Tagen ist eine Registrierung im Vorfeld notwendig. Weiter Infos dazu findet ihr hier.

Wie kann ich mich für die Werkstatt-Tage registrieren?

Alle Infos zur Registrierung findest du hier.

Unter welchen Hashtags finde ich re:publica Campus?

Unter dem Hashtag #rpCampus diskutieren und moderieren wir parallel das Programm und die laufenden Vorträge auf Twitter, Facebook und Instagram und freuen uns auch hier auf den Austausch mit euch!

Wo finde ich das Programm?

Das  #rpCampus-Programm findet ihr hier.

Was sind die Deep Dives?

Jede Themenwoche hat einen zugehörigen interaktiven Diskussionsraum – einen Deep Dive. Hier trefft ihr viele unserer Sprecher*innen im Anschluss an ihre Sessions, könnt in Echtzeit eure Fragen stellen und mitdiskutieren.

Wie kann ich in den Deep Dives eine Frage stellen und mitdiskutieren?

Wir streamen die Deep Dives live auf YouTube. Über die Chat-Funktion könnt ihr in Echtzeit eure Fragen stellen, kommentieren und euch an den Diskussionen beteiligen. Weitere Informationen dazu findet ihr hier.

In der Themenwoche "Martin-Roth-Symposium – MuseumFutures" finden die Deep Dives zudem auch in Zoom statt. Weitere Informationen findet ihr hier.

Was ist das Netzfest?

Informationen zum Netzfest findet ihr unter www.netzfest.de.

Welche Hygienebestimmungen gibt es vor Ort?

Auf dem Veranstaltungsgelände gelten die aktuell gültigen Hygiene- und Abstandsregelungen des Berliner Senats. Neben einer Maskenpflicht gilt es dauerhaft den Mindestabstand zu anderen Personen von 1,50m einzuhalten sowie das regelmäßige Waschen und/oder Desinfizieren der Hände. Vor Ort wird es entsprechende Hinweisschilder geben.

 

Muss ich vor Ort einen Mund- und Nasenschutz tragen?

Ja, vor Ort herrscht Mund- und Nasenschutzpflicht.

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr, für Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können, für Personen, bei denen durch andere Vorrichtungen die Verringerung der Ausbreitung übertragungsfähiger Tröpfchenpartikel bewirkt wird oder für Gehörlose und schwerhörige Menschen und Personen, die mit diesen kommunizieren, sowie ihre Begleitpersonen.

Wo muss ich meine Daten für die Kontaktverfolgung angeben?

Am Eingang werdet ihr dazu aufgefordert einen QR-Code mit eurem Handy abzuscannen. Dieser leitet euch automatisch auf eine Website, wo ihr Vorname, Nachname, Adresse und Telefonnummer eintragen müsst*. Beim Verlassen des Veranstaltungsgeländes checkt ihr euch aus, indem ihr erneut einen QR-Code scannt.

*Die Daten werden DSGVO-konform verschlüsselt gespeichert und nur bei begründetem Bedarf an die zuständigen Gesundheitsämter übergeben sowie nach 4 Wochen automatisch gelöscht.

Ist der Zugang zur Ausstellung barrierearm?

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich – ebenso stehen barrierefreie Toiletten bereit. An zwei Tagen haben wir Gebärdensprachdolmetschende vor Ort, welche euch das Bühnenprogramm oder auch einzelne Inhalte der Ausstellung dolmetschen können.

Gibt es in der Veranstaltungs-Location Essen und Getränke?

Ja, im Außenbereich des #rpCampus in der Ziegrastraße 1 verkaufen wir Getränke und Snacks. Hier könnt ihr auch kontaktlos bezahlen.

In welcher Sprache findet das Programm statt?

Das #rpCampus-Programm wird vorrangig auf deutsch stattfinden.

Das Programm der Themenwoche "MuseumFutures – Martin-Roth-Symposium" wird auf englisch stattfinden. Die Session werden transkribiert und auf deutsch übersetzt.

Werden die Sessions der Themenwoche im Nachgang auf YouTube verfügbar sein?

Ja! Auf unserem YouTube-Channel werdet ihr die Sessions zum Nachschauen finden.

Ich bin Pressevertreter*in – wo finde ich Informationen und Bildmaterial zum #rpCampus und an wen kann ich mich mit einer Presseanfrage wenden?

Aktuelle Presseinformationen und Bildmaterial findest du hier.
Wende dich für Presse- und Interviewanfragen gern an presse at re-publica.com.

 

Weitere Fragen?

Dann meldet euch bei uns (info@re-publica.com)!

Eine Session einreichen

Schritt für Schritt: Wie lege ich meine Session auf der Website an?

Du bist für die Sichtbarkeit deiner Session verantwortlich – d.h. du legst im Programmsystem der rpCampus-Website die Session inklusive Beschreibung selbstständig an, veranlasst die Sprecher*innen, sich als Speaker zu registrieren und fügst sie der Session hinzu.

Wichtig: Du kannst erst dann eine Session anlegen, wenn du als "Speaker" registriert bist.
    •    Registriere dich hier und lege dein Speakerprofil für rpCampus & Netzfest 2020 an (Bitte wähle in  der Checkbox "Speaker")
    •    Um deine Session anzulegen oder zu bearbeiten, gehe zum Login auf folgenden Link

1. Speakerprofil aktualisieren oder neu registrieren

A.  Du warst schon einmal Sprecher*in bei einer re:publica und hast bereits ein Profil? Dann kannst du dich mit dem bekannten Benutzername oder der bereits registrierten E-Mail-Adresse hier anmelden. Sind die Daten aktuell? Wunderbar, dann geht's weiter unter Punkt 2.


B. Du hast noch kein Speakerprofil? Dann gehe bitte wie folgt vor:

  • Zuerst gibst du die persönlichen Angaben ein: Vor- und Nachname des/der Sprecher*in.
  • Gib eine funktionierende E-Mail-Adresse an! Das ist wichtig, weil wir dir darüber Informationen zu deiner Session und dem Veranstaltungsort zusenden. Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Du kannst das Speakerprofil jederzeit wieder löschen lassen. 
  • Wähle einen Username (Tipp: Wenn du eine Kombination aus Vor- und Nachnamen wählst, können wir dich bei Rückfragen besser im System wiederfinden).
  •  Registriere dich oder die/die vorgesehene Sprecher*in als Speaker.
  • Klicke den Button Create account.

B.1 Nach dem Klicken des Buttons Create account bekommst du eine E-Mail mit einem Aktivierungslink. Der Link ist nur für begrenzte Zeit aktiv. Es kann je nach E-Mail-Anbieter bis zu 15 Minuten dauern, bis du den Link erhältst. Schau’ bitte ggf. auch in deinem Spam Ordner nach. Folge dann dem Link.

B.2 Beim ersten Einloggen musst du das Speakerprofil vervollständigen. Du kannst das Speakerprofil nur dann abspeichern, wenn du alle mit rotem Sternchen markierten Felder ausgefüllt hast. Am besten hältst du die folgenden Informationen schon für den Login bereit:

  • Lade ein Foto der/des Speaker/s hoch. Berücksichtige bei dem Foto bitte die angegebenen Abmessungen:    
    • Limit: 800 KB 
    • Format: png - gif - jpg - jpeg
    • das Bild muss größer als 480 x 480 Pixel sein. 
    • alle Bilder, die größer als 1024 x 1024 Pixel sind, werden automatisch verkleinert
  • Lege eine Kurzbiographie an (1000 Zeichen inklusive Leerzeichen).
  • Gib die Organisation oder eine Jobbezeichnung an (Feld “Link text”)
  • Trage den Link zur der Website der Organisation ein
  •   Ändere dein Passwort!
  • Bitte alles speichern und voilà – fertig.

2. Speakerprofil für weitere Personen anlegen

Wir empfehlen, dass alle Sprecher*innen ihr Profil selbst anlegen. Wenn du ein Profil für weitere Sprecher*innen anlegen möchtest:

  • Prüfe zunächst, ob bereits ein Sprecher*in-Profil existiert, weil die Person bereits bei der re:publica aufgetreten ist. In diesem Fall kann der/die Sprecher*in die alten Anmeldedaten benutzen und mit diesem Profil der Session hinzugefügt werden. Melde dich bitte bei uns, falls es Probleme mit dem schon vorhandenen Profil gibt.
  • Informiere bitte das Programm-Team darüber, dass du für weitere Sprecher*innen ein Profil anlegen möchtest, dann weisen wir Ihnen die entsprechende Funktion temporär im Backend zu. 
  • Gehe dann wie in Punkt 1 beschrieben weiter vor.

Folgendes benötigst du von den Sprecher*innen:

  • Telefonnummer der Sprecher*in oder einer*s Ansprechpartner*in
  •  Funktionierende E-Mail-Adressen der Sprecher*innen
  • Jede E-Mail-Adresse kann im System nur einmal hinterlegt werden. An diese Adresse werden wichtige Informationen zum individuellen re:publica-Auftritt geschickt. Sie dient der Kontaktaufnahme, falls sich personenbezogen etwas wichtiges ändert
  • Foto der*des Sprecherin/Sprechers
    • Limit: 800 KB 
    • Format: png - gif - jpg - jpeg
    • das Bild muss größer als 480 x 480 Pixel sein. 
    •  alle Bilder, die größer als 1024 x 1024 Pixel sind, werden verkleinert.
  • Kurzbiographie (1000 Zeichen inklusive Leerzeichen)
  • Name der Organisation 
  • Jobbezeichnung 
  • Website der Organisation
  • Twitter/Instagram

2. Navigation nach dem Login

A. Wenn du eingeloggt bist, findest du am oberen Rand der Website ein Menü. Wenn du auf das Zahnrad Dashboard klickst, klappt eine Navigationsleiste auf. Dort siehst du: Home, Mein Dashboard und Inhalt erstellen.

  • Inhalt erstellen: Add Session: Dieser Button führt dich zum Formular, um deine Session anzulegen (z.B. Talk, Interview, Panel)
  • Mein Dashboard: Hier kannst du deine Angaben einsehen und bearbeiten
  • Home: Hier erreichst du die Hauptseite von https://campus.re-publica.com
  • Mein Profil: Zum Bearbeiten deines Profils klicke auf das Personen-Icon in der rechten, oberen Ecke und dann in deinem Profil auf den “Edit”-Link. Dort kannst du E-Mail-Adresse, Passwort und alle anderen Angaben ändern.

 3. Session einreichen

  • Klicke auf Mein Dashboard:
  • Wähle dann Add Session, um eine Session anzulegen.
  • Lies das Session-Formular bitte sorgfältig durch, damit du alle mit einem roten Stern markierten Pflichtfelder ausfüllen kannst.
  • Die Texte sollen den Teilnehmer*innen Lust machen, sich die Session anzuschauen, und einen inhaltlichen Überblick geben.
  • Dann alle gewünschten Informationen eintragen – Hinweise zu den einzelnen Feldern findest du direkt im Session-Formular:   
    • Titel
    •  Short thesis
    • Description
    •  Track = Themenwoche
    • Language (Deutsch, Englisch)
    • Speaker (Hinzufügen über Usernamen – dazu muss diese Person bereits ein Profil haben)
    • Comments
  • Klicke bitte auf Save. Die Session ist nun gespeichert und du kannst sie jetzt in deinem Dashboard sehen – ggf. kommen wir noch einmal mit Rückfragen oder Hinweisen auf dich zu.

4.  Speaker hinzufügen
Wenn du eine Session mit mehreren Sprecher*innen planst, muss für jede/n weitere/n ein neues Profil angelegt und ein weiterer Username zzgl. funktionierender E-Mail-Adresse vergeben werden.

  • Klicke auf Add another item, um ein weiteres Speaker-Feld hinzuzufügen.
  • Gib den Benutzernamen dann bitte im Feld Speaker(s) ein und warte auf die Autovervollständigung, die den Usernamen in unserer Datenbank sucht.
  • Klicke auf Save, um die Aktualisierungen in deiner Session zu speichern.

Falls du das Speakerprofil löschen möchtest, wende dich bitte an: programme@re-publica.com