Wechsel:Wirkung
-
German
Panel
Everyone
Städte im Wandel – Wie Bahnhöfe urbane Quartiere lebenswerter machen. Und was Coworking damit zu tun hat.

Short thesis

In Zeiten von Corona, der Digitalisierung und wachsender Mobilität verändert sich auch das Wo und Wie wir Arbeiten. Wenn Unternehmen ihre innerstädtischen Büroflächen in Frage stellen, wie werden dadurch unsere Städte neu geordnet und welche Funktionalität nehmen Bahnhöfe im Kontext der urbanen, grünen Stadtentwicklung ein? Wie sieht New Work in Zeiten von Corona aus?

Description

Der urbane Lebensraum wird größer und wandelt sich. In den Städten der Zukunft fahren kaum noch private Pkw. Kein Stau, keine Parkplatzsuche. Unter Smog und hohen Stickoxid-Werten muss niemand mehr leiden. Und dank flexibler Arbeitsmodelle kann jeder überall arbeiten. Vision oder Realität?

Bahnhöfe können in dieser Vision eine neue Rolle einnehmen und bieten viel Potenzial als zentrale und vernetzte Arbeitsorte. Durch den Anstieg von projektbasierter, kreativer und selbstständiger Arbeit steigt der Bedarf an flexiblen Bürolösungen. Mit „everyworks“ reagiert Smart City | DB auf die Herausforderungen in der Arbeitswelt bietet einen Coworking-Space am Bahnhof an.

In unserer Session möchten wir mit Euch weiterdenken und diskutieren: Welche Rolle können Bahnhöfe in der nachhaltigen urbanen Stadtplanung einnehmen? Welchen Einfluss hat unser mobiles Leben auf das Arbeiten und den Arbeitsort?

Am Freitag, am 18. September, wollen wir mit Euch das Thema noch einmal vertiefen und laden Euch zum Workshop ein: https://campus.re-publica.com/de/session/workshop-rethink-workspace-office-home-office-between

Partner